Unterrichten in Ecuador

Freiwilligenarbeit Unterrichten
Bist Du Lehramts-Student, Erzieher, Pädagoge? Dann kannst Du an einer öffentlichen Schule im Valle de los Chillos bei Quito als Lehrer eingesetzt werden.
Bei guten Spanischkenntnissen kommst Du gleich an Deinen Einsatz-Ort im Valle de los Chillos nahe Sangolquí. Du wirst in Quito am Flughafen in Empfang genommen und dann zum Projekt-Ort gebracht. Dort wohnst Du in einem einfachen Teilnehmerhaus mit anderen internationalen Volunteers. Neben Deinem Lehr-Einsatz erhältst Du zusätzlichen Spanischunterricht.
Kannst Du noch wenig Spanisch oder aber noch gar kein Spanisch, so kannst Du trotzdem an dem Freiwilligen-Programm teilnehmen. In diesem Falle lernst Du die ersten 2 – 4 Wochen Spanisch in Quito an einer Sprachschule und wohnst bei einer Gastfamilie. Erst nachdem Du genügend Spanischkenntnisse erworben hast, wechselst Du in das Unterrichten-Projekt in die Vorstadt Quitos.
Entweder wirst Du als Lehrassistenz in einer öffentlichen Schule oder auch in einer Kindertagesstätte im Valle de los Chillos eingesetzt. Es stehen mehrere Schulen zur Verfügung: bei Sanjolquí, Fajardo, Santa Rosa de Chillo Jijón, Coconcoto, La Balvina und Cataguango. Alle diese Vororte befinden sich ca. 25 km von Quito entfernt. Was wirst Du unterrichten? Du unterrichtest z.B. Englisch, Computerbenutzung, Mechanik, Metallkunde, Schlosserei, Modedesign oder auch andere Fächer.
Deine Schüler sind zwischen 13-19 Jahren. Du unterstützt die einheimischen Lehrer bei Ihrer Lehrtätigkeit und der Unterrichts-Vorbereitung. Auch können Dir von der Schulleitung spezielle Aufgaben aufgetragen werden.


Projektbeschreibung
Zielstadt: 
Quito
Projekt-Ort: 
Vororte von Quito. Valle de los Chillos, 25 km südöstlich von Quito.
Aufenthalts-Dauer: 
4 - 20 Wochen Freiwilligenarbeit. Optional mit 2 – 4 Wochen Spanischkurs.
Aufenthalts-Beginn: 
Jederzeit das ganze Jahr über möglich.
Unterricht: 
Entweder 40 Unterrichtsstunden Spanisch neben der Freiwilligenarbeit oder 2 – 4 Wochen Sprachschule in Quito mit Wohnen in einer Gastfamilie vor dem Freiwilligen-Einsatz.Möchtest Du den Spanischkurs inklusive Gastfamilie mit Vollpension hinzu buchen, so kostet dieser:2 Wochen, 2 Std. Einzel- oder 4 Std. Gruppenunterricht täglich, Mo-Fr, Kulturprogramm: Euro 490,-4 Wochen, 2 Std. Einzel- oder 4 Std. Gruppenunterricht täglich, Mo-Fr, Kulturprogramm: Euro 940,-
Unterkunft: 
Während der Lehrtätigkeit wirst Du in einem einfachen Teilnehmerhaus in Chillo Jujón bei Sangolquí untergebracht. Das Haus hat eine Küche zur Selbstverpflegung.Gehst Du vorher in Quito zur Sprachschule, so wohnst Du während des Sprachkurses in einer ecuadorianischen Gastfamilie und erhältst dort Vollpension.
Voraussetzungen: 
  • Unterrichts-Erfahrung
  • Student, Auszubildender oder Berufstätiger aus den Lehrberufen
  • Auslandskrankenversicherung
  • Gültiger Reisepass
  • Ab 18 Jahre
Enthaltene Leistungen: 
  • Flughafenabholung bei Ankunft und Transfer zur Unterkunft
  • Einführungsveranstaltung, Orientierung vor Ort
  • 4 Wochen Spanischunterricht, 40 Unterrichtsstunden
  • Platzierung in das Freiwilligenprojekt
  • 4 Wochen Unterkunft im Teilnehmerhaus, Selbstverpflegung
  • Ansprechpartner im Zielland
  • Betreuung vor Ort
  • Sprachkurszertifikat
  • Teilnahmebescheinigung
  • Organisation des Vorhabens
  • Anreiseinformationen
  • Unterstützung bei den Reisevorbereitungen
  • Unterstützung beim Abschluss einer Reiseversicherung
  • Unterstützung bei der Flugbuchung
  • Sicherungsschein
Preis: 
Euro 1.050,- für 4 Wochen Aufenthalt
Preis-Beschreibung: 
Nicht enthalten sind der Flug und Versicherungen.Spanischkurs: 2 Wochen mit Unterkunft in Gastfamilie und Vollpension: Euro 490,-Spansichkurs: 4 Wochen mit Unterkunft in Gastfamilie und Vollpension: Euro 940,-
Verlängerung: 
€ 65,- je Woche.
Verlängerung-Details: 
Inklusive Projekt und Unterkunft.
Bildergalerie