Bezahltes Praktikum

Am liebsten bezahltes Praktikum im Ausland

Ein bezahltes Praktikum im Ausland ist natürlich besonders begehrt, da man mit dem Praktikumsgehalt die gesamten Aufenthaltskosten oder zumindestens ein Teil davon decken kann. Dabei sind bezahlte Praktika nur in Ländern möglich, wo dieses visatechnisch erlaubt ist. Z.B. in den USA mit dem J1 Visum. Und natürlich auch nur dort, wo Firmen in der Lage und gewillt sind, einem ausländischen Praktikanten für seine Tätigkeit etwas zu bezahlen. Als "reicher" Europäer nach einem Praktikumsgehalt in einem "armen" Land mit hoher Arbeitslosenrate zu verlangen, musst Du dir die Frage gefallen lassen, was Du dem Land bringst?

Wer einen Praktikanten bezahlt, stellt Anforderungen an diesen

Wird ein Praktikum bezahlt, so möchte die Firma oder Institution auch einen reellen Gegenwert erhalten, im Klartext: die Firma stellt Vorgaben an den Praktikanten. Meistens ist eine bestimmte Qualifikation vorzuweisen und entsprechende Sprachkenntnisse mitzubringen. Es ist ein Geben und Nehmen. Als Praktikant musst Du dein Gehalt wert sein und dir dieses verdienen! Auch bezahlt ein Unternehmen einen ausländischen Praktikanten nur etwas, wenn dieser auch eine bestimmte Mindestdauer im Land bleibt. Die Firma möchte auch etwas vom Praktikanten haben. Sehr gefragte Unternehmen und auch einige Bereiche brauchen keinem Praktikanten etwas zu zahlen, da genügend qualifizierte Interessenten zur Verfügung stehen, die auch ohne Bezahlung dort gerne ein Praktikum machen würden. Und stelle dir bitte auch die Frage, warum eine Firma einen ausländischen Praktikanten nehmen sollte, wenn die auch einen einheimischen beschäftigen könnten?

Bewerbe dich jetzt um eines der bezahlten Praktikums-Angebote!