+49-(0) 170 - 410 80 28
+49- 170 - 410 80 28
ANMELDEN

Ideales Projekt für Jemanden, der Kinder und Pferde mag

Spanischkurs in Córdoba, Argentinien + Reittherapie in Santiago de Chile

Liebes Team, 

meine Freiwilligenarbeit ist zu Ende und ich habe nun folgenden Bericht verfasst. 

Das Hippotherapie Projekt sitzt in der Hauptstadt Santiago de Chile (Chile), in dem schönen Stadtteil La Reina.


Bei diesem Projekt hilft man körperlich und geistig beeinträchtigten Kindern bei der Hippotherapie. Die Patienten des Zentrums sind vor allem Kinder und Jugendliche, die von Autismus- Spektrums-Störungen, Down-Syndrom, Zerebralparese oder anderen Entwicklungsstörungen betroffen sind.


Die Einsatzstelle existiert bereits seit 1986 und wurde von einer gelernten Physiotherapeutin aus Deutschland ins Leben gerufen. Seitdem verfolgt sie das Ziel, Menschen mit Beeinträchtigungen den Zugang zu therapeutische Maßnahmen mit Pferden zu ermöglichen. 


Die Anlage liegt an einem sehr schönen Ort und hat einen Außenbereich, der überdacht ist. Sanitäre Anlagen und ein Haupthaus sind auch vorhanden.


Um die Therapien zu realisieren, werden pro Kind ein bis zwei Volunteers benötigt. Neben dem Therapeuten/innen muss auf der anderen Pferdeseite ein begleitender Volunteer mitgehen, um zusätzlich Sicherheit zu geben. Manchmal wird auch eine dritte Person für spezielle Übungen benötigt. Daher besteht immer Bedarf an Freiwilligen. Das Pferd wird zusätzlich von einer festangestellten Person geführt. Zusätzlich ist diese Anlage auch ein Ausbildungsort von physiotherapeutischen Studenten/innen, die hier ein zweimonatiges Praktikum absolvieren.

Ich habe dort im April 2024 einen Monat einen Freiwilligendienst absolviert und dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr gearbeitet. Man kann diese Freiwilligenarbeit auch perfekt mit einem Sprachkurs am Vormittag verbinden, damit eine Kommunikationsgrundlage auf Spanisch gewährleistet ist.


Die Arbeit mit den Kindern hat mir sehr viel Freude bereitet. Ich habe hauptsächlich den Kindern während der Therapiestunden auf dem Pferd Halt gegeben oder Übungen zusammen mit den Therapeuten/innen durchgeführt. Es ist eine sehr abwechslungsreiche und interessante Arbeit, da die Übungen und Spiele sehr individuell auf jedes Kind angepasst werden. Man sollte auf jeden Fall einfühlsam und geduldig sein.


Auch die Zusammenarbeit mit den Therapeuten/innen hat mir sehr gefallen. Ich habe sehr viele Einblicke in die Behandlungsmethoden bekommen und war von ihrer Professionalität sehr beeindruckt. Jemand, der gut mit Kindern umgehen kann und Pferde mag, für den ist dieses Projekt ideal.

Anbei schicke ich auch noch Fotos dazu. 

Liebe Grüße

Melanie 

Melanie F. (42) aus Bremen
envelopephone-handsetCookie Consent mit Real Cookie Banner